Die EF-S Objektive

Canons EF-S Objektive bzw. deren mechanische und optische Systeme sind speziell für digitale Spiegelreflexkameras mit Bildsensor APS-C, der kleiner ist als das 35mm-Format, ausgelegt. Der Bildkreis ist speziell an das APS-C Format angepasst worden und dementsprechend kleiner als bei EF-Linsen. So ist auch ein kleinerer Abstand zwischen Objektivrückseite und Brennebene gegeben, was einen Schnellrücklaufspiegel im Kameragehäuse ermöglicht. Bei diesem Bildsensor steht die Brennweite in einem Verhältnis 1,6 zu Brennweite der 35 mm Kamera, d.h. Crop-Faktor 1,6.

Ein 50mm Objektiv verhält sich an einer APS-C Kamera wie ein 80mm Objektiv an einer 35mm-Kamera.

 ef-s-objektiv

Setzt man das EF-S Objektiv ausversehen auf eine nicht unterstützte Kamera auf, muss man keine Angst vor Schäden am Kameragehäuse haben. Dieses ist auf keinen Fall möglich! Die EF-S Objektive können nur an kompatiblen EOS Spiegelreflexkameras angesetzt werden. Und sollte man sich einmal vertun, sorgt der Gummiring auf der Objektivrückseite dafür, dass keine Schäden am Kameragehäuse entstehen können. Grundsätzlich sei noch gesagt, dass die Ansetzposition der EF-S Objektive sich von anderen Objektiven unterscheidet und die Ansetzmarkierung auch eine andere Farbe aufweist (weißes Viereck).

 ef-s-markierung

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel